#10 Schmetterlinge in Schneeberg

Lade Veranstaltungen

Eine SCHUMANNIADE mit Klavierwerken und Liedern

| 2014 erweiterte das Musikfest Erzgebirge erstmals sein Programmangebot in Richtung der musikalischen Romantik. Aber gemäß unserer künstlerisch-ästhetischen Schwerpunkte verfolgten wir auch hierbei den Ansatz der historisch informierten Aufführungspraxis, in ein historischer Hammerflügel aus dem 19. Jahrhundert den modernen Konzertflügel ersetzt. Für viele Besucher waren die Liederabende in ihrer Emotionalität und Intensität nicht nur heimliche Höhepunkte des Festivals, sondern die besondere Klanglichkeit des Tasteninstruments ließ die vertrauten Lieder in neuem, aufwühlendem Licht erscheinen.
2018 nun begeben wir uns auf Spurensuche zu einem weitestgehend vergessenen Kapitel der romantischen Musik. Es geht um die intensiven Verbindungen von Robert Schumann und dem erzgebirgischen Schneeberg. Einige seiner bedeutendsten Klavierzyklen sind Schneeberger Bürgern gewidmet, z.B. die „Nachtstücke“ und die „Papillon“. Und die berühmten „Kinderszenen“ spielte er zu Besuch in Schneeberg erstmals Freunden vor.
Zu diesen Klavierwerken, interpretiert von Alexander Fleischer auf einem historischen Hammerflügel der Schumann-Zeit, gesellt sich der gefeierte Liedinterpret Tobias Berndt mit einer Auswahl aus Schumanns Liedschaffen rund um die Themen Traum und Sehnsucht.


KARTENPREISE / ERMÄSSIGUNGEN

25 € | 20 € | 15 €